Die Band

 

Im Mai 2010 trafen wir uns zum erstem Mal zur Probe. Zuerst als Classic Rock Projekt geplant wurde schnell klar, dass wir schnellen und energiereichen Metal machen wollten. Im April 2012 wurde die erste EP „Of Black Days and Cruel Alliances“ bei Bruno Mascolo aufgenommen.

Nach einigen personellen Änderungen wurde 2014 der erste Longplayer „Walkin‘ on hellish trails“ in Angriff genommen und im Frühjahr 2015 veröffentlicht.

Ein erneuter Besetzungswechsel an der Gitarre brachte einen enormen kreativen Schub und so dauerte es nur ein Jahr bis das zweite Album „The Legacy of War“ folgte. Oldschool aufgenommen auf 2-Zoll-Band im Stonhenge Studio, Siegburg.

 

Der Stil der Band beschränkt sich nicht auf reinen Thrash Metal. Einflüsse aus Punk, Hardcore und NWOBHM sind mal mehr, mal weniger stark zu hören. Ihren eigenen soliden „Auf-die-Fresse“-Sound haben Mortal Peril gefunden und er liegt irgendwo zwischen der San Francisco Bay Area, dem East End, Wesseling und dem nächsten Getränkemarkt.